Kollaboration zwischen Novell und Google

BrowserDeveloperIT-ProjekteSoftwareWorkspace

Novell entwickelt gerade ein Kollaborationswerkzeug namens Pulse, das auf dem offenen Protokoll von Googles Kommunikationstool Wave aufsetzt.

Pulse läuft derzeit noch im geschlossenen Betastadium und soll in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen, berichtet Futurezone. Auf der Novell-Konferenz BrainShare wurde die Technologie mit Googles Unterstützung demonstriert. Wie Wave, so läuft auch Pulse im Browser. Über das »Wave Federation Protocol« sind beide Systeme in der Lage, in Echtzeit Daten austauschen.

Im Gegensatz zu Wave enthält Pulse ein Feature, mit dem sich seine Nutzer gegenüber dem Firmennetz sicher identifizieren können. Weitere Details über die Kollaboration zwischen Wave und Pulse finden Sie hier. (Ralf Müller)