SQL Server 2008 R2 kommt im April

AllgemeinCloudServerSoftware

Die neue Version von Microsofts SQL Server 2008 soll besonders in den Bereichen Performance, Business Intelligence und Skalierung Fortschritte bringen.

Auf den 21. April hat Microsoft Deutschland den Markstart von SQL Server 2008 R2 gelegt. Verbessert haben die Entwickler beispielsweise den Funktionsbereich Business Intelligence (BI). Durch den Self-Service-Ansatz kann der Anwender die SQL-Lösung »eigenständig bedienen und sogar selbst verwalten«.

Auch die Integration in Sharepoint und Office hat Microsoft nach eigenen Angaben optimiert. Insgesamt soll die neue Version die Produktivität von Entwicklern und IT-Systemen erhöhen.

Neue Funktionen in SQL Server 2008 R2

• Datenintegration und -transformation, Data Warehousing und multidimensionale Analyse

• Datenbankprozesse skalieren

• 256 logische Prozessoren unterstützt

• zentrale Überwachung und Verwaltung von multiplen Datenbankanwendungen, -Instanzen oder -Server

• schnellere Entwicklung und Installation von Anwendungen

• verbesserte Unterstützung von Hyper-V mit Live Migration in Windows Server 2008 R2

Die Website von PASS, der europäischen SQL-Konferenz in Neuss.

Vorgestellt wird SQL Server 2008 R2 in Zusammenarbeit mit der PASS-Konferenz, die vom 21. – 23. April in Neuss stattfindet. PASS (Professional Association for SQL Server) ist eine europäische SQL-Konferenz, die sich der technischen Weiterbildung sowie »der Pflege von Geschäftskontakten« widmet.

Für Teilnehmer bietet die englischsprachige Veranstaltung beispielsweise Training-Sessions zu SQL Server 2008 R2.
(mt)

Weblinks
SQL-Server 2008
PASS