BenQ V-Serie: Dünne LED-Monitore ab April

KomponentenWorkspaceZubehör

Der Hersteller hat eine neue Monitore-Reihe mit schlanker Linie für Büro- und Heimanwender vorgestellt.

Die V-Serie zeichnet sich durch einen hohen Kontrast von 10.000.000:1 und eine ordentliche Reaktionszeit von 5 Millisekunden aus. Die Monitore gibt es in drei Größen: 24 Zoll (V2420), 21,5 Zoll (V2220) und 18,5 Zoll (V920). Angeblich sind die Modelle V920 und V2220 mit 15 Millimetern die dünnsten LED-Monitore der Welt.

Die beiden größeren Ausführungen unterstützen eine HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, während sich der kleinste Monitor mit 1366 x 768 Pixel begnügt. BenQ setzt bei allen Modellen auf energiesparende LED-Technologie und verwendet nur quecksilberfreie Panels.

Im April gehen die Schreibtischflundern in Deutschland an den Start. Der 24-Zoll-Monitor kostet 339 Euro, das 21,5-Zoll-Display wird für 269 Euro angeboten. Am günstigsten kommen Käufer mit dem 18,5-Zöller für 149 Euro davon. (Jacqueline Pohl)