Apsec: Unternehmensweite Verschlüsselung jetzt auch für Windows 7

Sicherheit

Mit FideAS File Enterprise 4.1 sichern Unternehmen sensible Dateien und Verzeichnisse im Netzwerk und auf mobilen Datenträgern.

Der Sicherheitsanbieter hat seine Verschlüsselungssoftware für den unternehmensweiten Einsatz aktualisiert. In Version 4.1 unterstützt der zentrale Datensafe FideAS File Enterprise auch die 32-Bit-Version von Windows 7.

Mit der Software verschlüsseln Firmen zentral Dateien und Ordner, die nicht für jedermanns Augen bestimmt sind. Die Neuauflage der Software macht dem Administrator die Arbeit leichter, indem sie Benutzerschlüssel automatisch an autorisierte Anwender verteilt. Die Verwaltung und Freigabe von Konfigurationsänderungen beschleunigt die Software durch hilfreiche Visualisierungen.

Ein neues Modul namens Removable Media steht als optimale Erweiterung zur Verfügung. Die Software verwaltet mit Hilfe von FideAS File Portable verschlüsselte Daten auf Speicherkarten, USB-Sticks und externen Festplatten, auch wenn diese an Rechner angesteckt sind, die nicht mit den Netzwerk und damit mit FideAS File Enterprise verbunden sind. so sollen die Daten weiterhin geschützt bleiben und sind nur mit dem Kennwort des Benutzers zu entschlüsseln.(Jacqueline Pohl)