Panasonic sorgt für noch mehr GPS-Orientierung

WorkspaceZubehör

Insbesondere an Fußgänger wenden sich die jüngsten Vertreter der Strada-Serie.

Die Japaner glauben an ihre Personal Navigation Devices (PND), obwohl ja heute in vielen Mobiltelefonen und manchen Mobilcomputern längst serienmäßig GPS-Chips sitzen. Trotzdem versucht Panasonic sein Glück noch mit einer Handvoll eigenständiger Mobilgeräte, die den irrenden Touristen zielsicher zu Restaurant und Sehenswürdigkeit führen soll.

Die Strada-Familie wurde ergänzt um Modelle mit 5-Zoll- und 7-Zoll-QVGA-Touchscreen-Displays. Intern gibt es 8 GByte Speicher und natürlich eine Navigationssoftware sowie eine Anbindung zu den Verkehrsinfos des jeweiligen Landes. Falls die Kunden sich mal nicht bewegen, können sie den internen TV-Tuner einschalten oder sich von MP3/WMA-Songs berieseln lassen.
(Ralf Müller)