Microsoft räumt Fehler beim Security-Update ein

Allgemein

Nach dem Patch-Day vorigen Dienstag waren die MS-Mannen gezwungen, Ende der Woche gleich nochmal zu patchen. Ein fixer Fix-Fix für Excel.

Das Security-Update der Tabellenkalkulation »verwöhnte« im Laufe der Woche viele Anwender mit Texten in fremder Zunge, hauptsächlich chinesisch. Per Blog-Eintrag informierten die Ingenieure über den Fauxpas, der durch den Dienstagspatch ausgelöst worden war. Vor allem in Excel 2002 und 2003 (unter XP) tauchten die Fremdsprachentexte auf.
Sicherheit oder Funktionalität seien aber angeblich nicht beeinträchtigt gewesen. Blöd nur, dass die betroffenen Kunden das Update erst wieder deinstallieren müssen, bevor sie den mittlerweile vorliegenden Workaround nutzen können.
Direkt vor diesem Ausrutscher gab es für die Kunden des Windows Server 2008 R2 Spaß mit einem neuen Update, welches zu Abstürzen führte, sobald man Office-Apps anwarf. Mittlerweile sollte ein Hot-Fix für das Problem vorliegen.