Hitachi-Flottenmanöver: Stapellauf für elf TV-Geräte

KomponentenWorkspaceZubehör

Mitte April erreichen den Markt vier neue Plasma- und sieben frische LCD-Modelle. Einige dieser TV-Apparate gibt es obendrein in verschiedenen Farben.

Vorige Woche hatte Sony weitere TV-Geräte angekündigt, jetzt kontert Hitachi mit einer noch größeren Offensive und versucht es mit gleich drei Produktserien: XP05, HP05 und H05.

Flaggschiff der XP-Flotte ist ein 50-Zoll-Plasma für 3.650 Dollar mit voller HD-Auflösung, vier HDMI-Ports, DLNA-Support und 320 GByte Festplatte. Ihm unterstehen zwei Plasmamodelle mit 42 Zoll (2.650 Dollar) und 46 Zoll (3.100 Dollar) sowie zwei LCD-Fernseher mit 32 Zoll (1.900 Dollar) und 37 Zoll (2.200). Allen gemeinsam ist die dicke Festplatte und DLNA.

Von Serie zu sprechen ist bei den HP05ern ziemlich lächerlich, sind es doch nur zwei TV-Geräte: Ein 42 Zoll Plasma für 2.200 Dollar und ein 32 Zoll LCD für 1.600 Dollar. Beide haben DLNA-Support und eine 250 GByte HDD.

Die Einsteigermodelle versammeln sich unter der H05-Fahne: Vier LCD-Bildschirme von 19 bis 32 Zoll für 770 bis 1.100 Dollar haben DLNA, müssen aber auf Festplatten verzichten. (Ralf Müller)