Onlive: Spiele-Streaming kommt ab Juni

WorkspaceZubehör

Video-Streaming ist längst Realität, aber Onlive will noch einen Schritt weiter gehen und auch aktuelle Spiele komplett webbasiert bereitstellen.

Auf der Game Developers Conference (GDC) hat Onlive den Start seines Streaming-Angebots für den 17. Juni 2010 angekündigt. Dann will der Anbieter aktuelle Game-Titel auf PCs, Macs und HDTVs streamen. Nötig ist neben einer Breitband-Internetverbindung, um die Daten störungsfrei auf den Rechner zu übertragen, nur ein Browser-Plugin, über das der Stream auf dem Computer initiiert wird, beziehungsweise ein Adapter am Fernseher.

Zum Start des neuen Streaming-Dienstes will Onlive bereits eine große Auswahl an aktuellen Spieletiteln anbieten. Die Plattform wird auch die Möglichkeit bieten, zunächst Demos der Games auszuprobieren, bevor sich der Kunde für den Kauf oder ein Abonnement entscheidet.

Der Dienst steht zunächst nur Spielern in den USA zur Verfügung. Ein Abo soll 15 Dollar im Monat kosten. Onlive argumentiert, dass sich Spieler die ständige Investition in neue Gaming-Hardware sparen. Dadurch dass die Spiele von einem Streaming-Server bereitgestellt werden, wird die Hardware beim Anwender nur noch zur Grafik-Anzeige und als Eingabeinstrument benötigt. Später plant Onlive, seinen Spiele-Streaming-Dienst auch auf Smartphones zu bringen. (Jacqueline Pohl)