Teamviewer wird als iPhone-App zur mobilen PC-Fernsteuerung

MobileMobile AppsSmartphone

Die Fernwartungssoftware Teamviewer gibt es jetzt auch als mobile Anwendung, die für Privatanwender sogar kostenlos ist.

Die Remote-Control-Software Teamviewer macht den Sprung vom PC aufs Mobilgerät. Mit der neuen App können iPhone-Besitzer ihren PC übers Internet fernsteuern und von überall auf Informationen zugreifen.  Teamviewer richtet sich an IT-Administratoren und Privatleute. Die Fernwartung klappt auch in Netzwerken, ohne dass Firewall-Einstellungen geändert oder Ports freigegeben werden müssen.

 

Teamviewer kann Windows-PCs und Macs ansprechen und läuft auf dem iPhone und iPod Touch. Der Anwender sieht auf seinem iPhone-Display den Desktop des entfernten Rechners, kann Daten einsehen und verschlüsselt übertragen und den PC oder Server ferngesteuert neustarten. Damit die Performance nicht unnötig leidet, blenden Nutzer auf Knopfdruck beispielsweise Desktop-Hintergründe aus. Rechner, auf die häufig von unterwegs zugegriffen wird, werden in einer Liste verwaltet.

Die App steht ab sofort in zwei Versionen im App Store. Teamviewer Pro für Unternehmensanwender kostet 79,99 Euro. Für den Privateinsatz ist die iPhone-App dagegen kostenlos und uneingeschränkt nutzbar. (Jacqueline Pohl)