Microsoft nimmt Essential Business Server vom Markt

CloudIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeServerSoftware

Die Lösung für Mittelständler wird vom Markt genommen. Im Sommer läuft die Entwicklung der EBS-Produkte aus, bis zum Jahresende sind noch Module zu haben, dann ist Feierabend.

Microsoft hatte ursprünglich die Hoffnung, mit dem Essential Business Server beim Mittelstand (bis 300 Nutzer) den Erfolg seiner Small Business Server (für Unternehmen bis 75 Desktop-Rechner) wiederholen zu können. Das hat augenscheinlich nicht geklappt, denn nach nicht einmal anderthalb Jahren seit Produktstart stellt der Konzern diese Produktplattform laut Blog-Ankündigung ersatzlos ein.

Bisherige Kunden brauchen sich aber nicht sofort nach einer Alternative umschauen, denn der Support für EBS soll immerhin noch bis 2017 aufrecht erhalten werden. Nur MS-Neuentwicklungen gibt es bis dahin eben nicht mehr. Die anderen Server-Produkte von Microsoft sollen unverändert weiterentwickelt werden. (Ralf Müller)