Avaya IP Office 6.0 für das Nachwuchs-Büro

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeTelekommunikationVoIP

Selbständige und Kleinunternehmen mit maximal 20 Arbeitsplätzen sind die Zielgruppe für die netzgestützte Kommunikationslösung von Avaya.

Der Anbieter glaubt, alle Bedürfnisse eines Firmenkunden in Sachen Business-Kommunikation (UC) erfüllen zu können. Das brandneue IP Office 6.0 sei mit 4.300 Dollar 40 Prozent günstiger als noch das Vorgängerprodukt und erledige alle Aufgaben in einem Büro mit maximal 20 Rechnerplätzen. Für einsame Selbständig und Mini-Büros gibt es noch die abgespeckte Essential-Edition für 50 Dollar.

Verändert wurde das Setup via Flashkarte. Hier kommt nun eine SD-Card zum Einsatz. Unterstützt werden alle denkbaren IP-Geräte, ob digital oder analog. Auch der Einsatz einer wilden Mischung von Telefonapparaten sei kein Problem.

Funktionen wie Anruf-Weiterleitung, Rufnummer-ID, Anrufbeantworter oder Computer als virtuelle Telefone sowie Video-Telefonie-Applikationen seien selbstverständlich. Sprachsteuerung und ein Notfallmodus für wesentliche Kommunikationwege auch bei Netzausfall gehören zu den Neuerungen. Instant Messaging, Internet-Telefonie sowie Konferenzschaltungen sind ebenfalls realisiert. (Ralf Müller)