Microsoft kündigt Updates für Windows und Office an

BetriebssystemOffice-AnwendungenSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareWorkspace

Acht Sicherheitslücken in Windows und Office will Microsoft in der nächsten Woche stopfen.

Für den anstehenden Patchday hat Microsoft zwei Updates angekündigt, eines für Windows und eines für Office. Beide tragen die Einstufung important.

Details zu den Sicherheitslücken, acht an der Zahl, gibt es wie üblich erst mit Veröffentlichung der Updates, so dass einstweilen nur die betroffenen Programmversionen bekannt sind. Die Windows-Lecks sind in Windows XP, Vista und Windows 7 zu finden. Die Office-Lecks in Office XP, 2003 und 2007 sowie auf dem Mac Office 2004 und 2008. Auch der Open XML File Format Converter for Mac und das Microsoft Office Compatibility Pack haben Sicherheitslücken, dazu der Excel Viewer und Sharepoint Server 2007.

Für das Anfang der Woche aufgetauchte Leck im Internet Explorer, über das mit VBScript Hilfedateien aufgerufen werden können, die Code enthalten, gibt es kein Update. Man habe aber auch noch keine Angriffe auf dieses Leck entdeckt, beruhigt Microsoft. (Daniel Dubsky)