Online Dating: Männer lügen mehr

Allgemein

Über ihren finanziellen Status oder ihre Absichten (will heiraten und Kinder haben) schwindeln Männer in den Kontaktbörsen, dass sich die Balken biegen. Beim Körpergewicht sind sie überraschend ehrlich – ganz im Gegensatz zu den Damen.

Wenn man beim ersten Date überraschend einer etwas wuchtigeren Person gegenübersitzt, ist es garantiert eine Frau. Das behauptet jedenfalls eine Studie, die gerade über 5.000 Partnersucher und ihre Angaben unter die Lupe genommen hat. Abgesehen von den Über- und Untertreibungen bei den körperlichen Merkmalen (Größe, Aussehen, Alter) werde insbesondere dick aufgetragen oder ausgelassen, wenn es um die persönliche Historie oder Absichten geht.

»Worüber die Kandidaten lügen, liegt am ehesten daran, welcher Typus von Mensch sie sind«, erzählt Studienleiter Professor Jeffrey Hall aus Kansas. Extrovertierte Leute spielen die Zahl ihrer bisherigen Beziehungen und Liebschaften herunter. Wer nur Flirts und One-Night-Stands sucht, lügt bei den Absichten. Kleine Männer machen sich gerne größer, arme Schlucker eher reicher. Alleinerziehende verschweigen zunächst mal die Tatsache, Kinder zu haben.

»Verglichen mit der üblichen Lügenquote im Internet, die ja sehr hoch liegt, wird in den Dating-Portalen überraschenderweise weniger dick aufgetragen. Warum? Weil die meisten erwarten/hoffen, dass es auch mal zum persönlichen Date kommt«, beruhigt der Professor. Außerdem seien die Schwindeleien hier ein Zeichen dafür, dass die Kunden unbedingt in das Raster hineinpassen möchten, um vom Kundenzirkel akzeptiert zu werden. »Das ist also nicht zwangsläufig vorsätzliche Manipulation, sondern eher Not«, nimmt Hall die Lügner in Schutz. (Quelle: TheInquirer.de)