Mobiler Tester spürt Netzwerkprobleme auf

IT-ManagementIT-ProjekteKarriereMobileNetzwerk-ManagementNetzwerkeWLAN

Mit dem »AirCheck« sollen IT-Admins das Firmengelände abschreiten können, um Schwächen eines Wi-Fi-Netzwerks aufzuspüren.

Das simple Monitoring-Werkzeug stammt von Fluke Networks und könne Verbindungsqualität, Verfügbarkeit und Funklöcher überprüfen. Das mobile »AirCheck« erlaube sogar, angelernte Laien damit loszuschicken, denn der Umgang sei kinderleicht. Die Ergebnisse helfen dann den IT-Profis, das WiFi-Netz zu warten und zu managen.

Das etwa 2.000 Euro teure Gerät erfülle die üblichen Standards bis hin zu 802.11n und sei bereits drei Sekunden nach dem Einschalten betriebsbereit. Mit einer Akkuladung könne man etwa fünf Stunden in Gebäuden unterwegs sein. Alle dabei gesammelten Mess- und Testdaten werden auf einem USB-Stick gespeichert. AirCheck sei ideal auf die Analyse-Tools des Hauses abgestimmt.
(Ralf Müller)