VMware kauft IT-Servicebereich von EMC

CloudIT-ManagementIT-ProjekteServer

Der Virtualisierungsspezialist gibt 200 Millionen Dollar aus, um die IT-Management-Produkte und -Dienste inklusive der Firmenkunden zu übernehmen.

EMC bestätigte am Wochenende den Deal, von dem das gesamte Ionix-Portfolio des Konzerns betroffen sei. Die Kontrolle über die Marke und den Namen Ionix behält EMC, um auch weiterhin in der Lage zu sein, alle Produkte dieser Familie den eigenen Kunden anbieten zu können.

VMware übernimmt natürlich die Kontrolle über die Produkte, deren Weiterentwicklung, Support und Marketing. Das umfasse auch die Bereiche FastScale, Application Discovery Manager, Server Configuration Manager und Service Manager.

Mit dem strategischen Schritt will VMware für die Unternehmenskunden sein Angebot in Sachen Cloud Computing komplettieren und attraktiver machen. Die Virtualisierungsplattform soll mit den Ionix Management-Tools verschmolzen werden, so dass Kunden vor Ort auf ihrem Betriebsgelände eine private Cloud etablieren können. (Ralf Müller)