Shuttle: Stromsparender Mini-PC mit HD-Grafik

KomponentenPCWorkspace

Dünn, leise und energiesparend – das sind die Vorzüge des Shuttle Barebone XS35, der auf der Cebit vorgestellt wird. Der ultrakompakte Rechner eignet sich laut Hersteller Shuttle als Arbeitstier und fürs Wohnzimmer. In dem 3,3 Zentimeter dünnen Gehäuse stecken ein Intel Atom D150 Dual Core mit zwei Mal 1,66 GHz und eine Nvidia-GT218-Ion2-Grafikkarte, die 3D-Grafik und Videos in HD-Qualität flüssig über den HDMI-Ausgang liefert.

Der Mini-PC ist schmal genug, um ihn platzsparend hinter einen Flachbildschirm oder einen HDTV zu hängen. Das Gehäuse ist mit dem VESA-System auf die Montage vorbereitet. Im Wohnzimmer oder im Büro sorgt der Shuttle Barebone XS35 für Ruhe, denn der Rechner ist passiv gekühlt und damit fast geräuschlos.

 

Der dünne Mini-PC ist durchaus anschlussfreudig. Zu den fünf USB-Ports kommen ein Ethernet-Anschluss, ein VGA-Monitor-Ausgang und Audioanschlüsse. Außerdem lassen sich Speicherkarten über den Multi-Format-Kartenleser anstecken. Mit dem Kensington-Lock kann der Rechner vor Dieben geschützt werden. Das Gehäuse bietet Platz für eine Festplatte im 2,5-Zoll-Format und ein optisches Laufwerk im Slimline-Formfaktor. Die Laufwerke werden allerdings nicht mitgeliefert wird.

Der Shuttle Barebone XS35 wird auf der Cebit in Halle 17, Stand G68, vorgestellt und soll im zweiten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Der Preis ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. (Jacqueline Pohl)