Phisher zielen auf Google-Blogger und Twitter-User ab

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Die Sicherheitsschmiede Trend Micro entdeckt zur Zeit viele neue Phishing-Versuche, um Web2-Nutzern Daten zu entlocken. Fast täglich berichtet das Security-Unternehmen über neue Versuche mit alten Maschen.

Im Grunde nichts Neues und trotzdem fallen Menschen immer wieder auf Phishing-Mails herein,. Vergangene Woche entdeckte man wieder mal Facebook-Fälschungen, wie sie eigentlich schon lange unterwegs sind, diese Woche jagte TrendMicro zwei ähnliche Meldungen in die Welt: Phishing-Attacken auf die Nutzer von Google Blogger und Schadsoftware, die Twitter-Nutzern die Passwörter über gefälschte Login-Seiten entlockt seien derzeit verstärkt unterwegs.

Im Falle der kostenlosen Google-Blogs erhalten  Anwender eine E-Mail, die sie auffordert, ihre Blogger-Konten zu aktualisieren – der in der Nachricht eingebettete Weblink führt zur perfekt gefälschten Anmeldeseite. Auch von den Twitter-Usern stiehlt man per Phishing die Anmeldedaten: Ein »Freund« sendet eine Nachricht mit der Frage »This you????« und einer Webadresse, die beim Klick zur gefälschten Twitter-Anmeldeseite führt.

In beiden Fällen gilt: Nie Anmeldedaten eingeben, wenn der Link dazu per Mail kommt. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen