SanDisk kündigt SD-Karten mit bis zu 2 TByte an

Data & StorageIT-ManagementIT-ProjekteStorage

Die bisherige 64-GByte-Kapazitätsbarriere der SD-Karte wurde soeben von SanDisk durchbrochen. Die kommenden Ultra SDXC-Modelle bieten den professionellen Datensammlern deutlich mehr Platz.

Das erste Modell der SD-3.0-Spezifikation verharrt noch vornehm bei 64 GByte, realisiere aber schon eine gesteigerte Datentransferrate von 15 MByte/s. Es kostet 350 Dollar. Größere Versionen seien laut SanDisk in Arbeit. Im Maximalfalle könne man bald eine 2-Terabyte-Variante anbieten, bei der die Informationen in 300 MByte/s abfließen. Mit der SDXC-Technologie wolle SanDisk die populären SDHC-Karten ablösen. (Ralf Müller)