Know-how-Ehe zwischen Amazon und Microsoft

Allgemein

Die Annäherung der beiden so unterschiedlichen Konzerne kommt überraschend und könnte etwas im Markt verändern. Jedenfalls unterzeichneten Microsoft und Amazon einen weitreichenden Patent-Vertrag,…

…der den Konzernen gegenseitig den Zugriff auf das ganze Portfolio an Produkten, Technologien, Konzepten und Ideen eröffnet. Das schließe auch den eBook-Reader Kindle ein. Die Details und Feinheiten der Know-how-Vereinigung halten die beiden Konzerne unter dem Deckel, damit die Mitbewerber nicht so leicht erkennen können, welches die Hauptstoßrichtung das Duo gerade verfolge.
Amazon kündigte nur wage an, die Integration zwischen den MS-Produkten verbessern und die Kluft zwischen der proprietären und der Open-Source-Welt schließen zu wollen. »Wir haben sicherlich eines der größten Patent-Sammlungen der Softwarebranche zu bieten. Wir wollen mit Amazon zu pragmatischen Lösungen kommen«, gibt sich MS-Manager Horacio Gutiérrez noch schwammiger.
Übrigens hat sein Arbeitgeber in den vergangenen Jahren schon kleinere Patent-Austausch-Kontrakte mit Apple, HP, LG Electronics, Novell, Samsung und Fuji Xerox geschlossen. (Quelle: TheInquirer.de)