40 Prozent mehr Umsatz mit Musik-Downloads

WorkspaceZubehör

Im vergangenen Jahr haben die Bundesbürger 51,4 Millionen kostenpflichtige Songs heruntergeladen und der Branche damit einen Rekord-Umsatz beschert.

Auf 112 Millionen Euro kletterte der Umsatz mit Musik-Downloads – das sind 40 Prozent mehr als noch 2008 und das stärkste Wachstum, das die noch junge Branche bislang gesehen hat. Der Boom sei stärker als erwartet, konstatiert Bitkom-Vizepräsident Achim Berg, von Wirtschaftskrise nichts zu spüren.

Bitkom-Grafik Musik-Downloads 2009

Einzelne Songs kosten dem Branchenverband zufolge durchschnittlich 1,08 Euro. Die Preise fallen nur leicht, aber kontinuierlich – vor drei Jahren kostete ein Song noch 1,14 Euro. (Daniel Dubsky)