HP will vollwertiger Cloud Service Provider werden

CloudIAASIT-DienstleistungenIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Der IT-Konzern will Unternehmen helfen, ihr eigenes Cloud-Netzwerk aufzubauen und dabei ein effektives Design zu entwickeln.

Egal, ob öffentliches oder internes Cloud Network, deren Aufbau und Verlinkung zu »normaler« IT-Infrastruktur soll Aufgabe des »HP Cloud Design Services« sein. Als Berater werde HP auch dabei helfen, individuelle Pläne aufzusetzen, zu prüfen oder ihre Auf- und Abskalierbarkeit zu beurteilen.

»Organisationen aller Art und Größe haben Schwierigkeiten damit, Wesen, Effizienz und Sicherheit einer cloudspezifischen Infrastruktur zu erfassen und dabei noch ihre Geschäftsabsichten korrekt umzusetzen«, glaubt HP-Manager Alan Wilson. Sein Konzern bringe dagegen die nötige Erfahrung mit und könne dafür Sorge tragen, dass bei einer Implementierung auch die erwarteten Vorteile herausspringen.

Als Full Service Provider könne man ab sofort alles aus einer Hand anbieten, ob Hardware, Analyse oder Planung. »Firmen brauchen gerade in dieser Phase einer noch jungen Technologie strategische Beratung«, bestätigt IDC-Analyst Gard Little die HP-Stoßrichtung. (Ralf Müller)