Orange bietet Firmen-Flatrate für die EU

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobilfunk

In halb Europa startete der Provider eine Offerte für Unternehmenskunden: Deren Mitarbeiter dürfen bei Auslandsreisen für 2 Euro pro Tag 2 MByte Daten täglich verschicken.

Leider gilt die Orange-Business-Flatrate noch nicht in Deutschland, sondern in Frankreich, Polen, Spanien, Schweiz, Slowakei, Österreich, Luxemburg, Belgien und Rumänien. Es ist aber anzunehmen, dass Orange den Service schrittweise ausbaut. Außerdem haben ja viele Unternehmen Auslandstöchter, um über diesen Weg eine Business-Reise-Flatrate zu ordern wäre.

Der Provider glaubt, dass für die meisten Geschäftsreisenden 2 MByte Daten pro Tag ausreiche. Damit wären bis zu 100 E-Mails zu verarbeiten, 80 bis 100 Websites zu besuchen oder 15 bis 20 Bilder übertragbar. Dank dieser Obergrenze wäre der Firmenkunde auf der sicheren Seite, pro Außendienstler eben nur 2 Euro pro Tag ausgeben zu müssen.

Die Offerte sei für die Firmen komfortabel, denn man brauche sich nicht über nationale Grenzen und Reisepläne Gedanken zu machen. Zugleich werde verhindert, dass Mitarbeiter am Abend im Hotel auf Firmenkosten fröhlich Musik, Games oder Filme downloaden. Unangenehme Überraschung per Provider-Rechnung am Monatsende seien somit ausgeschlossen. (Ralf Müller)