EU genehmigt Microsoft-Yahoo-Deal

AllgemeinE-CommerceMarketingPolitik

Die schon 2009 beschlossene Kooperation zwischen Yahoo und Microsoft ist kurz davor, die letzte Hürde zu nehmen. Nach Presseberichten wird jetzt auch die EU zustimmen.

Bis zum 19. Februar hat die EU-Kommission noch Zeit, um die Kooperation zwischen den Suchmaschinenanbietern Yahoo und Microsoft in Europa noch zu stoppen. Es sieht so aus, also ob die Wettbewerbshüter keine Einwände haben werden. Das meldet eWEEK.com unter Berufung auf einen Bericht der Agentur Reuters.

Wenn die auf zehn Jahre begrenzte Zusammenarbeit der Suchmaschinen von Microsoft und Yahoo nun wirklich zustande kommt, dann kommen die beiden auf einen Marktanteil von immerhin 28 Prozent gegenüber 65,4 Prozent von Google.

Die Kooperation sieht vor, dass Yahoo die überlegene Suchtechnologie Microsofts nutzen darf und dafür im Bereich Sales für beide Unternehmen aktiv wird. Dabei übernimmt Yahoo den Vertrieb von Online-Suchanzeigen für die Premium-Kunden. Microsofts AdCenter dagegen soll die automatisierten Anzeigen bei Suchanfragen verwalten (eWEEK berichtete).
(mt)

Weblinks
eWEEK-Bericht über Kooperation
EU Kommission