Mobile World Congress: Opera Mini fürs iPhone

BrowserMobileMobilfunkSmartphoneWorkspace

Auf dem Mobile World Congress will Opera eine iPhone-Version seines Handy-Browsers zeigen – allerdings nicht der Öffentlichkeit, sondern nur Partnern und Pressevertretern.

Wann Opera Mini für das iPhone veröffentlicht wird, bleibt einstweilen unklar. Schon 2008 hatte Opera nach eigener Aussage eine Browser-Version für das Apple-Handy fertig, wurde aber von Apple nicht im App Store zugelassen. Damals war Safari allerdings der einzige Browser fürs iPhone – mittlerweile sind auch andere Browser verfügbar, die jedoch allesamt auf Webkit setzen. Dass Opera nun mit Opera Mini vorprescht, könnte bedeuten, dass Apple auch Nicht-Webkit-Browser akzeptiert oder dass Opera den Druck auf Apple erhöhen will.

PC Professionell wird Opera Mini für das iPhone auf dem Mobile World Congress in Augenschein nehmen und nachfragen, wann mit einer Veröffentlichung zu rechnen ist. (Daniel Dubsky)