Vier von zehn Deutschen stellen private Daten ins Netz

Big DataData & StorageMarketingNetzwerkePolitikRechtSicherheitSoziale Netzwerke

Einer Forsa-Umfrage des Bitkom zufolge veröffentlichen 40 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren, das sind 28 Millionen, persönliche Daten im Internet, seien Fotos, Profile in Social Networks oder Meinungen in Foren und Blogs.

Damit sind die Deutschen mitteilsamer geworden, denn 2008 gaben nur 28 Prozent Daten von sich im Web preis. Vor allem Social Networks verzeichnen starke Zuwächse – mittlerweile sind 60 Prozent der Internet-Nutzer in Communities aktiv. Bei den jungen Surfern zwischen 14 und 29 Jahren sind es sogar neun von zehn.

Der Bitkom empfiehlt einen sparsamen Umgang mit Daten im Internet. So sollten nur die Informationen angegeben werden, die zur Nutzung eines Dienstes wirklich benötigt werden. Zudem sei es in viele Netzwerken möglich, die Datenschutzeinstellungen so zu ändern, dass nur Bekannten Fotos und Kontaktdaten zugänglich sind. (Daniel Dubsky)