Führungswechsel bei SAP

JobsKarriere

Der deutsche Software-Hersteller hat sich von seinem Chef Léo Apotheker getrennt und kehrt nach nicht einmal einem Jahr zur Doppelspitze zurück.

Wie SAP mitteilt, hat man sich mit Vorstandsprecher Léo Apotheker darauf geeinigt, seinen Vertrag als Vorstandsmitglied nicht zu verlängern – Apotheker hat sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Abgelöst wird er an der Unternehmensspitze von Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe, die bislang für den Vertrieb beziehungsweise die Produktentwicklung verantwortlich waren und nun zu gleichberechtigten Vorstandssprechern ernannt wurden.

»Die Neuaufstellung der Unternehmensspitze soll die Produktinnovationen näher mit den Kundenanforderungen zusammenbringen«, sagte SAP-Gründer Hasso Plattner. Auf diese Weise soll SAP nach einem turbulenten Jahr mit Umsatz- und Gewinnrückgang zurück in die Erfolgsspur.

Apotheker stand schon länger in der Kritik, dennoch kommt sein Abgang nach nicht einmal einem Jahr im Amt überraschend. Er hatte zahlreiche Großkunden vor den Kopf gestoßen, als er – letztlich erfolglos – versuchte, die Wartungspreise massiv zu erhöhen, und eckte auch intern mit seinem rabiaten und direkten Führungsstil an. Ob unter der Doppelspitze McDermott und Hagemann Snabe nun alles besser wird, bleibt abzuwarten – die Marktforscher von Forrester urteilten bereits, die beiden seien nur Lückenbüßer. (Daniel Dubsky)