HTML5: Warum niemand mehr Adobe Flash braucht

WorkspaceZubehör

Sobald die Online-Welt auf HTML5 umgestellt und alle Browser mit der Sketchpad-Erweiterung versehen sind, bräuchte eigentlich niemand mehr auf Flash zurückgreifen.

Ob sich die Adobe-Verantwortlichen schon Sorgen machen? Oder glauben sie nicht, dass die Umstellung des Internets schnell genug gehen wird, um ihre Position jemals zu gefährden? Jedenfalls macht die Browser-Erweiterung Sketchpad unter HTML5 auf den ersten Blick eine gute Figur, wenn es darum geht, anspruchsvolle Seitenkonstruktionen (“Rich Interaction”) darzustellen. Ohne Flash. Da gibt es keine sichtbaren Ladezeiten mehr, alle Interface-Spielereien werden direkt im Browser erzeugt. (Ralf Müller)