Microsoft: 13 Updates zum Februar-Patchday

SicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Nach dem ruhigen Patchday im Januar steht für Admins nun ein stressiger Februar-Patchday an, denn Microsoft hat 13 Updates angekündigt.

Während Windows in der nächsten Woche mit elf Updates bedacht wird, sind es für Office nur zwei. Beide tragen die Sicherheitseinstufung important, obwohl sie sich der Ankündigung zufolge zum Ausführen von Code nutzen lassen – Microsoft zufolge, weil der Benutzer aktiv werden muss, indem er beispielsweise ein Office-Dokument öffnet. Betroffen sind Office XP und 2003 sowie Office 2004 for Mac und nicht die aktuellen Versionen.

Für Windows gibt es Updates von Windows 2000 bis Windows 7, fünf davon werden kritisch eingestuft. Welche Windows-Komponenten betroffen sind, verrät Microsoft wie üblich erst mit Veröffentlichung der Patches. (Daniel Dubsky)