HP: Business-Farblaser mit 40 Seiten pro Minute

DruckerIT-ManagementIT-ProjekteKomponentenNetzwerkeWorkspaceZubehör

Hewlett-Packard versucht, die Firmenkunden mit einem eindrucksvollen Drucker zu überraschen, der farbige Profi-Ausdrucke ausspuckt wie ein Sprinter.

Farbdrucker sind üblicherweise entweder schnell und fast nur für Office-Dokumente geeignet, oder sie schaffen Profi-Druckqualität, aber nur langsam und zu einem happigen Preis. Der LaserJet CP4525 will dagegen günstig, schnell und hochwertig zugleich sein. Obendrein lasse sich der Printer in Netzwerke einbinden (Gigabit Ethernet) und tauge von seinem Druckvolumen her für eine Abteilung/Arbeitsgruppe.

Die Basis bildet ein Single-Pass-Laserdruckwerk im A4-Format, das Canon herstellt. HP schnallt darauf seinen Controller und einen 800 MHz-Prozessor nebst 1 GByte Speicher. Eine native Auflösung von 600 dpi kann per Interpolation auf 1.200 dpi aufgebauscht werden. PostScript, PCL6 und ein Direktdruck von PDF sind Standard.

Je nach Ausrüstung (Papierkassetten mit 2.000 Blatt, Duplexeinheit, Festplatte) bewegen sich die Preise für den Drucker zwischen rund 750 und gut 2.000 Euro in der Spitze. Das Druckwerk sei für 10.000 Seiten pro Monat ausgelegt. 40 Seiten pro Minute seien sowohl in Farbe als auch im Monochrom-Modus möglich. Bei komplexen PDF-Dateien und Photos sinkt diese Performance naturgemäß, aber nicht so extrem wie von anderen Druckern gewöhnt. Nach dem Anschalten vergehen nicht einmal 10 Sekunden, bis das erste Blatt sich in Bewegung setzt. (Ralf Müller)