Neue virtuelle Server bei Host Europe

CloudIT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerkeServer

Host Europe erweitert sein Angebot an virtuellen Servern um zwei Systeme. Zudem führt man einen Testzeitraum ein: die Systeme lassen sich 30 Tage kostenlos ausprobieren.

Erst im September überarbeitete Host Europe sein Line-Up an virtuellen Servern und bestückte die Systeme mit Intels neuen Nehalem-Prozessoren. Den vorhandenen vier virtuellen Servern stellt man nun jedoch zwei neue zur Seite, die leistungsmäßig über dem bisherigen Spitzenmodell Virtual Server Max angesiedelt sind. Dementsprechend wurden sie Max2 und Max3 getauft.

Während im Max2 150 GByte Festplattenplatz in einem RAID10 bereitstehen und 6144 MByte Arbeitsspeicher garantiert werden, sind es beim Max3 250 GByte Plattenplatz und 8192 MByte garantierter Arbeitsspeicher. Dynamisch kann bei beiden Systemen bei Bedarf bis zur doppelten Menge RAM genutzt werden.

Für alte und neue virtuelle Server führt Host Europe eine Zufriedenheitsgarantie ein. Wer einen Vertrag über zwölf Monate abschließt, kann seinen virtuellen Server 30 Tage ausprobieren und bei Nichtgefallen in diesem Zeitraum ohne Kosten kündigen. Gefällt einem das System und man bleibt dabei, wird die Server-Miete für den ersten Monat nach Ablauf der Testphase berechnet. (Daniel Dubsky)