Mozilla veröffentlicht Firefox for Mobile und Waeve 1.0

BrowserWorkspace

Die Mozilla-Entwickler haben ihren Handy-Browser für Nokias Maemo-Plattform fertiggestellt. Gleiches gilt für das Sychronisationstool Weave, mit dem sich Lesezeichen & Co. über mehrere Browser hinweg abgleichen lassen.

Nach mehr als zehnmonatiger Beta-Phase ist Firefox for Mobile (Download) fertig. Der während der Entwicklung noch Fennec getaufte Browser läuft auf Geräten mit Nokias Maemo-Plattform wie dem Internet Tablet N900 und lässt sich wie die Desktop-Version mit Addons erweitern. Mehr als 40 Addons sind bereits verfügbar, darunter Klassiker wie AdBlock aber auch Neulinge wie das Synchronisationstool Waeve. Dessen Version 1.0 (Download) wurde zeitgleich mit Firefox for Mobile fertiggestellt und hilft dabei, Lesezeichen, gespeicherte Passworte, Browser-History und geöffnete Tabs zwischen mehreren Firefox-Installationen abzugleichen, beispielsweise zwischen Desktop- und Handy-Version. Künftige Versionen sollen auch Addons synchronisieren, versprechen die Entwickler.

Für andere Handy-Plattformen ist der mobile Firefox noch nicht ganz so weit: die Version für Windows Mobile verharrt noch im Alpha-Stadium, während die Android-Version noch nicht einmal dieses erreicht hat. Pläne Firefox for Mobile auf iPhone, Blackberry oder Symbian-Handys zu bringen, gibt es nicht. (Daniel Dubsky)