Samsung startet Produktion von 3D-TV-Schirmen

KomponentenWorkspace

Der 3D-Produkte-Boom, der von dem enormen Avatar-Erfolg angeschoben wurde, mündet schon bald in entsprechenden Fernsehapparaten, denn die Südkoreaner haben ihre Fabriken angeworfen, um die Technologie in Großserie auszustoßen.

Auf der US-Technologiemesse CES 2010 zeigten Anfang Januar etliche Hersteller aus allen Teilen der Welt 3D-Produkte. Das Thema ist gerade angesagt, doch zwischen beeindruckenden Messe-Prototypen und einer Marktbedeutung liegen Welten. Umso erstaunlicher, dass Samsung gerade offiziell verlauten lässt, eine Fabrik auf die Massenproduktion von 3D-Panels umgerüstet und angeworfen zu haben. Damit sollen LCD-Flachbild-TV-Geräte bestückt werden. Auch seien Modelle mit LED-Hintergrundbeleuchtung möglich.

Die Diagonalen der 3D-Schirme sind vom Start weg großzügig bemessen: 40, 46 und 55 Zoll sind zu haben. 240 Hz Bildwiederholfrequenz und eine 20 Prozent schnellere Reaktion der Bildpunkte sprechen für ein nicht ganz billiges Highend-Produkt. Hinzu kommt, dass alle 2D-Bilder durch die Elektronik und die 3D-Active-Scheiben ihre Räumlichkeit erhalten. (Ralf Müller)