Holzkopf: Handarbeit für die Ohren

Allgemein

INQ_HolzkopfDie “Hifiman HE-5 Headphones” sehen nicht nur aus wie aus dem Baum herausgeschlagen, sie sind es auch. Bei der Technik gab es Zugeständnisse an die Moderne.

Wer seinen Ohren akustisch wie vom Komfort her etwas Gutes tun möchte, findet nun bei Hifiman eine weitere Option. Da Handwerk nicht billig ist, kommt dieser Kopfhörer auf den Endpreis von 600 Dollar. Immer noch deutlich weniger als bei Audio Technica oder Sennheiser für Highend-Exemplare ausgerufen wird, denn in diesem Fall haben Chinesen Beil und Schnitzmesser in die Hand genommen.
Wer sich für das exakte Klangbild der HE-5 interessiert, findet bei den britischen Kollegen einen ausführlichen Labortest.
Grundsätzlich wären noch zwei Kleinigkeiten anzumerken: Durch den klassischen Aufbau mit Magneten in den Ohrmuscheln ist dieser Kopfhörer schon ganz schön schwer. Doch die dicke Polsterung gleicht das aus, so dass auch stundenlanges Tragen erträglich wird. Etwas kurzsichtig wirkt dagegen das 2-Meter-Kabel am HE-5. Da gibt man so viel Geld aus und muss als erstes eine Kabelverlängerung kaufen. Hmpf! (Quelle: TheInquirer.de)