Günstige Telefontarif-Alternative für Geschäftsreisende

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Unter dem Namen Truphone war bislang nur eine App bekannt, die den iPod Touch zum iPhone aufbohrt. Nun soll der Dienst »Truphone Local Anywhere« den Businessreisenden über dem Atlantik das Plaudern versüßen.

Wer oft und viel zwischen London und New York hin- und herfliegt, soll künftig mit dem Truphone-Dienst vom Handy aus zu günstigen Lokaltarifen telefonieren dürfen. Finden sich genug Geschäftskunden, die das Angebot annehmen, wolle man auch andere typische Business-Destinationen beglücken, darunter andere Finanzzentren (Frankfurt, Zürich, Paris, Luxemburg), Australien sowie jene Länder, in denen die großen Fußball-Events wie EM und WM stattfinden.

Truphone-Nutzer innerhalb eines (fremden) Landes sollen übrigens untereinander zu günstigen Lokaltarifen plaudern dürfen. »Wer regelmäßig auf Geschäftsreise gehen muss, will ja keine zwei Telefone mitführen – oder sich über jeden teuren Anruf ärgern. Unser Modell ist einfach komfortabler«, preist Truphone-Boss Geraldine Wilson seinen Dienst an. Außerdem könne die SIM seines Hauses bei Bedarf nach der Rückkehr leicht gegen die sonst übliche Geschäfts-SIM ausgetauscht werden. Als Partner hat Truphone übrigens Vodafone gewinnen können. (Ralf Müller)