Barack Obama auf dem iPhone

MobileMobile AppsPolitikSmartphone

Die Präsidenten-App bringt Live-Übertragungen von Obamas Reden auf das Apple-Smartphone – und bald auch auf andere Systeme, bekräftigt das Weiße Haus.

»Steck den Präsidenten in die Tasche«, könnte man die neueste Aktion des technikaffinen US-Präsidenten nennen: Barack Obama sucht die Verbindung zu Bürgern in einer »White House app« – erst einmal zu den iPhone-Nutzern.

An Versionen für andere internetfähige Mobiltelefonsysteme werde noch gearbeitet, erklärt die Pressestelle des Weißen Hauses.

Mit der Anwendung werden Live-Übertragungen von Obamas Reden und Pressekonferenzen gestreamt, Das Technikteam um den Präsidenten hat zudem  Regierungsbeamten dazu verdonnert, danach für Chats mit den Konsumenten zur Verfügung zu stehen.

Ob dies funktioniert, werden wir im kommenden Mittwoch zur Live-Übertragung der Rede zur Lage der Nation erkennen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen