Skyfire beschleunigt Online-Sessions unter Symbian

BrowserMobileSmartphoneWorkspace

Die Version 1.5 des Mobilbrowsers unterstützt die hochauflösenden Displays aktueller Handys und bringt ein verbessertes Interface an den Start.

Seit vorigem Jahr gibt es Skyfire für Handys mit den Betriebssystemen Windows Mobile oder Symbian. Der kostenfreie Webbrowser unterstützt gleichermaßen Flash, Java und Silverlight. Außerdem ist er direkt mit sozialen Netzen wie Twitter und Facebook verlinkt. Mit der Version 1.5 bringt Skyfire einige Erweiterungen mit und berücksichtigt insbesondere die S60-Modelle von Nokia.
Die Symbian-Variante ist seit gestern ladbar, 1.5 für Windows Mobile wurde noch im Dezember freigegeben.

Ein ruckelfreieres Scrolling, ein besser benutzbares Interface, das nun auch auf Touchscreens eine gute Figur machen, sowie allgemein ein Performance-Plus seien die neuen Eigenschaften von Skyfire. Ein Autorotation, die sich dem Display (hoch/quer) anpasst, gibt es auch noch. Im Fullscreen-Modus werden die Icon-Leisten ausgeblendet, um mehr vom Fensterinhalt erfassen zu können. Video, Text und Bilder werden zudem schärfer dargestellt, verspricht CEO Jeff Glueck. (Ralf Müller)