G Data warnt vor Abofalle im Microsoft-Design

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Einfache Nutzer werden in eine Abofalle gelockt: Der Anbieter »Security Essentials« bietet nur kostenlose Downloads an, etwa Microsofts Sicherheit-Tools – und verlangt Kreditkartennummern für ein frgwürdiges Service-Abo.

Microsofts kostenlose Antiviren-Software findet sich auch auf einer Website, die mit dem Look&Feel von Microsoft unbedarft Nutzer täuscht. Wer sich registriert, sitzt in der Falle: er schließt ein Dreijahres-Abo für 35,94 Euro ab. Man solle in diesem Fall gleich seine Kreditkarte sperren lassen, rät Ralf Benzmüller, Leiter der G-Data Security Labs – und fügt wie immer die bekannte goldene Regel hinzu: Kostenlose Downloads nur vom Hersteller selbst oder von bekannten Computerverlags-Websites herunterladen.

Die Abzocker haben juristisch vorgebaut: In den FAQs der Seite werden die Kosten erklärt mit einen »Rund-um-die-Uhr«-Kundendienst für die Dauer des Abonnements.

Diese Masche funktioniere auf mehreren Sites mit bekannten kostenlosen Programmen, sagt Benzmüller. Das Kleingedruckte liest eben keiner. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen