Über 600 Dolmetscher in einem Portal

Allgemein

Statt der radebrechenden kostenfreien Automatenübersetzung bietet MyGengo dem Publikum aus aller Welt kostengünstige Profi-Arbeit an.

Wenn es wirklich auf den Inhalt ankommt, kann man sich nicht auf so krude Ergebnisse wie bei Google Translate verlassen. Ein Zwischending zwischen Bot und teurem Übersetzerbüro stellt MyGengo dar, denn es vermittelt zwischen dem internationalen Online-Publikum und jetzt schon gut 600 zertifizierten Übersetzern, die eine schnelle und günstige Arbeit versprechen.

Als Zielsprachen sind momentan Englisch, Japanisch, Chinesisch, Spanisch, Italienisch und Russisch wählbar. Der Kunde lädt im Portal sein zu übersetzendes Dokument hoch, wählt eine von drei Qualitäts- und Preisstufen aus und erhält nach ein paar Stunden das Ergebnis retour. Das sei laut MyGengo schneller und bis zu 70 Prozent günstiger als vom externen Übersetzungsbüro.

Vorteil sei auch, dass kein Job zu klein oder zu groß sei. Vom Blog-Post über Zeitungsartikel, Büro-Docs oder ganzen Buch-Manuskripten reiche die Bandbreite. Sogar eine Lokalisierung von Webseiten sei möglich. Dafür gebe es extra eine API und ein Dashboard, um diesen Prozess zu ermöglichen. Hinter dem Portal steckt übrigens ein StartUp aus Japan. (Ralf Müller)