Oracle bringt 24 Sicherheitspatches auf einmal

IT-ManagementIT-ProjekteSicherheitSicherheitsmanagement

Der morgige Dienstag wird ganz schön anstrengend für den Softwarriesen und seine vielen Kunden, denn es gilt, gleich einen ganzen Berg von Updates abzuarbeiten, um die Security der diversen Produkte wieder auf Vordermann zu bringen.

Die entdeckten Schwächen betreffen gleich hunderte von Softwaretiteln des Hauses. Die Datenbank von Oracle macht mit zehn Korrekturen den Löwenanteil aus, darunter sehr kritische Lücken im Listener, im Secure Backup und bei Oracle JRockitS. Drei Löcher werden im Oracle Application Server geschlossen.

Die Kunden von PeopleSoft, JD Edwards Suite, Primavera Products Suite und BEA Products Suite stehen ebenfalls einige Patches ins Haus. Den Unternehmen rät Oracle dringend, die Critical Patch Updates so schnell wie möglich abzuarbeiten. (Ralf Müller)