Amazons Kindle als Renner unterm Weihnachtsbaum

E-CommerceKomponentenMarketingWorkspace

In den USA war das Buchlesegerät des Online-Händlers eines der offensichtlich beliebtesten Weihnachtsgeschenke. Mit  Rekordverkaufszahlen zum Jahresende soll es laut Amazon USA sogar das meistbestellte Produkt aus dem  gesamten Sortiment gewesen sein.

Konkrete Verkaufszahlen nennt der Großversender allerdings nicht. Und die Konkurrenz ist dem Weihnachtskindle auf den Fersen. So hat Google ja bereits angekündigt, einen eigenen Versandhandel mit Büchern und entsprechenden Lesegeräten in Form eines Google Phone oder auch eines Chrome OS Netbooks aufziehen zu wollen. In den USA könnte zudem der – zum Weihnachtsgeschäft nicht rechtzeitig verfügbar gewesene – Nook Electronic Reader des Buchhandels-Riesen Barnes & Noble bald eine gewisse Rolle spielen. Und Sony hat sich unter anderem mit den Verlegern des Wall Street Journal geeinigt, dessen Inhalte auf dem eigenen Gerät abbilden zu dürfen (mehr dazu). Hierzulande muss man  wohl an den Osterhasen glauben, um an Kindle und Co endlich heranzukommen. (Ralph Beuth)