Twitter übernimmt Geotagging-Spezialist Mixer Labs

Allgemein

Twitter hat das Unternehmen Mixer Labs übernommen. Damit wollen die Macher des Kurznachrichtendienstes das Geotagging-Angebot verbessern, das bereits im August gestartet wurde.

Seit dem Spätsommer stellt Twitter eine Programmierschnittstelle für Geotagging bereit, die schon von einigen Clients genutzt wird. So werden Statusmeldungen mit dem aktuellen Aufenthaltsort des Absenders verbunden. Empfänger erkennen also, woher ein Tweet kommt. Mit der Übernahme will Twitter dieses Feature ausbauen. Mixer Labs ist Anbieter des Lokalisierungsdienstes GeoAPI, der Entwickler die Nutzung von Geodaten in ihren Applikationen ermöglicht.

Ein Beispiel für den sinnvollen Einsatz von Geotagging in Kurznachrichten nennt Twitter im Firmenblog: “Nur ‘Erdbeben’ zu twittern ist nicht so informative wie ‘Erdbeben’ kombiniert mit dem aktuellen Standort.” (Christian Lanzerath)