Google Earth kommt in den neuen Luxus-Audi

Mobile

Zur Consumer Electronics Show will der deutsche Autobauer zeigen, wie sich Google Earth in sein Fahrzeug streamen lässt.

Im Januar soll die neue Generation des Audi A8 kommen. Voll mit Internet-Technik ausgestattet, soll das Navigieren mit Google Earth möglich sein oder die Volltestsuche nach Angeboten in der Nähe.

 

Die Eingabe von Anfangsbuchstaben zeigt, wie schon bei vielen fest installierten Navigationssystemen für Straßen üblich, schon alle Angebote, die mit dieser Kombi anfangen. Bei Auswahl von »TA« wird so die nächste Tankstelle und anderes mit diesen Buchstaben gezeigt, bei »HO« können Hotels und Hotdog-Läden auf dem Acht-Zoll-Display erscheinen.

 

 

Das Kommunikationssystem »Multi Media Interface Navigation plus« (MMI) erledigt im A8 diese Aufgaben. Das optionale GPRS/EDGE-Modem überträgt die neuesten Webdaten per Mobilfunk, eine schnellere Verbindung per UMTS sei für Mitte des Jahres geplant. Der Fahrer muss nur eine SIM-Karte ins System stecken oder das SIM-Access-Profil seines Handys an der Autotelefon-Anlage anmelden – das System nutzt den vorhandenen Mobilfunkvertrag.

 

Bedient wird das System per Touchpad, im Hintergrund arbeiten Festplatte und nVidia- 3D-Grafikprozessor.

 

 

Wer vorher zuhause eine Fahrt am PC planen will, kann dies bei Google oder auf dem Audi-Webportal erledigen und die Daten dann per Mobilfunk oder Bluetooth an das Navigationssystem übertragen. Audis Daten werden mit den Google-Daten synchronisiert, um ein effektives System für die Luxuskarosse bieten zu können. Audi will all dies auf der CES Anfang Januar präsentieren. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen