Twitter gehackt?

SicherheitSicherheitsmanagement

Am Donnerstag spätabends zeigte sich plötzlich die »Iranian Cyber Army« auf der Twitter-Blog-Seite. Der erste Hinweis, dass Twitter gehackt wurde, verschwand wieder – Blog und Service waren kurz offline. Kurze Zeit später lief fast alles wieder.

Twitter war Opfer einer Hacker-Attacke : Das »Defacement« durch die selbsternannte »iranische Cyberarmee« war nur für kurze Zeit zu sehen, danach folgte ein Hinweis an die User, dass die Seite gehackt wurde – bevor Twitter für 3 Stunden offline ging.

Schnell sprießten die Gerüchte, und Techcrunch-Redakteur Michael Arrington meldete jede Änderung. Weil das gleiche Defacement bereits anderswo auftauchte, glauben einige Web-Kenner, es könne sich auch nur um eine DNS-Umleitung gehandelt haben. Andere Spekulationen glauben an einen echten Hack durch das bekannte Passwortproblem des Microblogging-Dienstes.

 

Um 11:30 Uhr meldete Twitter einen kurzen Ausfall. Grund sei eine Änderung der eigenen DNS-Einträge gewesen – wo die herkam,. wird nicht erzählt.

Twitter und die Iraner haben eine gemeinsame Geschichte: Der iranische Protest nach der Wahl in Teheran vollzog sich vor allem über den Microblogging-Dienst. Es könnte ja sein, dass dies durch nicht damit glückliche Iraner verursacht worden sei, weird kolportiert.

Die neueste Frage Arringtons zu der Geschichte: Wenn nur der DNS-Eintrag zu twitter.com gehackt wurde, warum sind dann noch viele der Subdomains down? (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen