IT-Investitionen steigen wieder

Netzwerke

Eine neue Gartner-Studie belegt, dass Firmenchefs wieder stärker in Wachstum investieren wollen. Dabei soll IT eine zentrale Rolle spielen.

Über diese Nachricht dürften sich die von Kosteneinsparungen gebeutelten IT-Administratoren in Unternehmen freuen. Laut Gartner werden sie 2010 wieder mehr Geld für Investitionen zur Verfügung haben. Firmenchefs legen wieder mehr Wert auf Wachstum und lassen die Kostenschere in der Schublade.

Zu diesem Ergebnis kommt Gartner aufgrund einer Umfrage bei 190 Topmanagern in den USA und Großbritannien, 81 davon bekleiden immerhin den Posten des CEOs.

IT-Ausgaben werden um 3,3 Prozent wachsen
Von den Befragten waren 62 Prozent der Meinung, dass IT-Technik eine entscheidende Rolle bei der Konsolidierung und bei der Strategie nach der Rezession spielen wird.

42 Prozent der Firmenchef konzentrieren sich jetzt schon mehr auf die Steigerung des Umsatzes als auf die Begrenzung der Kosten. Daraus folgt, dass Firmenchefs auch wieder bereit sind, in Computertechnik zu investieren.

CIOs seien jetzt in einer guten Situation, um mit ihrer IT die Unternehmensstrategie wieder auf Wachstum einzustellen. »Sie sollten die relativ positive Einstellung der Firmenchefs zu IT-Investitionen ausnutzen«, meint Mark Raskino, Research Vice President bei Gartner.
Die Analysten schätzen, dass die IT-Ausgaben 2010 um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr wachsen werden.
(mt)

Weblinks
Gartner