Microsoft Bing will aufs Apple iPhone

E-CommerceMarketingMobileMobile AppsSmartphoneSoftware

Wenn es um den Erfolg geht, dann kann man sich auch mal dem Wettbewerber anschließen: Sprachsuche und Lokalisierungsdienste will Bing dem i-Publikum andienen.

Ob iPod Touch oder iPhone, seit gestern können Besitzer der Apple-Geräte eine kostenlose Bing-App im Store downloaden. Damit sind stimmaktivierte Onlinesuchen wie schon auf Windows-Mobile-Geräten oder BlackBerry-Handys möglich.

Wer eine Adresse nennt, erhält eine Land- bzw. Straßenkarten mit Richtungsangaben, verspricht das Bing-Blog. Zusätzlich seien auch Restaurants, Banken, Theater und andere wichtige Ziele der Umgebung abrufbar. (Ralf Müller)