Wieder da: All-in-One-PC von Dell bei Lidl

KomponentenPCWorkspace

Kurz vor Weihnachten räumt Lidl nochmal den Dell Inspiron One 19 in seine Regale. Wie beim letzten Mal kostet der Rechner 444 Euro und damit weniger als bei Dell.

Der All-in-One-PC ist ab dem 21. Dezember bei Lidl zu haben. Wie schon Ende November kostet er 444 Euro und ist damit 35 Euro billiger als bei Dell. Er besitzt ein Display mit 18,5 Zoll und 1366 x 768 Pixeln. Dahinter arbeiten ein Intel Celeron 450 mit 2,2 GHz und 3 GByte RAM – eine Grafikkarte ist nicht verbaut, so dass man mit der Onboard-Grafik GMA X4500 auskommen muss.

Dell hat den Rechner mit einer 320 GByte fassenden Festplatte und einem DVD-Brenner bestückt. Ein Speicherkartenleser ist ebenso vorhanden wie eine Webcam.

Bildergalerie

Zum Netzwerkanschluss nennt Lidl keine Details, da Dell den Rechner allerdings nur mit Gigabit-LAN verkauft, ist davon auszugehen, dass man sich auch beim Lidl-Gerät über den schnellen Port freuen darf. WLAN sucht man dagegen vergeblich. Dafür sind nicht nur USB-Ports und PS/2-Anschlüsse vorhanden, sondern auch Firewire sowie serielle und parallele Schnittstelle.

Als Betriebssystem kommt auf dem Inspiron One 19 die Home Premium Edition von Windows 7 zum Einsatz. Neben verschiedener Dell-Software sind auch Works 9.0 und Skype vorinstalliert. (Daniel Dubsky)