Microsoft und Novell erklären Geldsparen durch Technik

Allgemein

ballmer_ms_novell_335Vor einiger Zeit noch undenkbar, jetzt aber arbeiten die Betriebssystemlager eng zusammen. Das Ganze nennt sich »Interoperabilität«, und Windows und Linux verschmelzen immer mehr – zumindest bei Unternehmens-Admins. Microsoft und Novell hoffen, dass Unternehmen ihre Widerstände aufgeben. Friede, Freude, Eierkuchen soll dann auch in den Geldbeuteln der Firmenchefs herrschen. Morgen wollen sie im eSeminar live erklären, wie.

Anfang 2007 war die Kooperation zwischen Microsoft und Novell sehr umstritten, die Lager der Streithähne glitten sogar ins Religiöse ab. Und noch Anfang 2008 sahen sich die beiden Firmen wegen mehrerer Streit-Themen vor Gericht. Doch MS und Novell legten ihren Z’wist bei und ließen sich danach nicht beirren, die Wünsche der – gemeinsamen – Kunden umzusetzen. Denn die meisten Unternehmen setzten ohnehin schon Linux-Server für bestimmte Zwecke und Windows-Server für die anderen ein. Ende 2008 gab es »von den Borg« sogar nochmal einen Extra-Batzen Geld für Linux.

ballmer_ms_novell_335Und tatsächlich haben nicht nur die beiden Hersteller der zuvor getrennten Betriebssystemlager gewonnen : sie setzten zahlreiche Lösungen um, die die Arbeit für Administatoren erleichterten. Letztendlich konnte so die bei den »End usern« noch immer umstrittene Kooperation erfolgreich bei den Firmen-Technikern landen und schließlich bei den CIOs.

Denn richtig und ohne Betriebssystem-Eifer eingesetzt, konnten Verteter beider »Religionen« ihre jeweilige Technik behalten – und die IT-Chefs ihren Oberen sogar Geld sparen. Mit gemeinsamer Virtualisierungstechnik und Datenaustausch ohne Probleme schlagen eben die Admin-Herzen höher und bleiben die Firmengeldbeutel voller.

Die Skepsis allerdings ist bei vielen Unternehmern noch immer da, und die Kooperationspartner versuchen mit allen Mitteln, ihre Zusammenarbeit besser zu verkaufen. Das tun sie nun sogar in den jeweiligen Landessprachen Europas, als Video und mit technischen und finanziellen Finessen statt nur mit Marketing-Stichworten – in vier Sprachen dürfen Redakteure die MS- und Novell-Verantwortlichen befragen. Wer das deutsche eSeminar dazu sehen will, kann dies am morgigen Dienstag um 11:00 Uhr. Für die kostenlose Web-Veranstaltung kann man sich schon jetzt anmelden. Dumme und intelligente Fragen beantworten die Experten von MS und Novell dann übrigens im Live-Chat! µ

L’Inqs:
Anmeldung zum eSeminar von Microsoft und Novell
Die jetzigen Koop-Partner: Noch 2008 vor Gericht
Dank MS sprießt Novell-Umsatz schon 2007
Novell-MS-Vergleich brachte 335 Millionen in die Novell-Töpfe
Und noch mehr Microsoft-Geld für Linux

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen