Geheimgespräche: USA und Russland wollen friedliches Netz

Allgemein

Hinter verschlossenen Türen konferieren gerade US-Offizielle, Abgesandte der Vereinten Nationen und Russlands, um sich Gedanken über die Internet-Sicherheit, kriminelle Aktivitäten und Cyberkrieg zu machen.

Die Gespräche sind praktisch das virtuelle Pendant der nuklearen Abrüstungsgespräche, glaubt die New York Times. Das (vielleicht gemeinsame) Ziel sei es, die steigende Menge an Online-Attacken zu begrenzen oder besser noch in den Griff zu kriegen.
Gerade die Hacker-Angriffe gegen Banken, Unternehmen, Behörden und das Militär liege den Unterhändlern im Magen. Am Ende der Gespräche solle im Idealfall ein internationales Abkommen stehen, zum Schutze des Internets. Angeblich machen die Gespräche Fortschritte und es gäbe Zeichen der Annäherung, berichtet der Guardian. Das immerhin sei neu. (Quelle: TheInquirer.de)