12. Dezember: ATI-Radeon-HD-5000-Serie
Schnelle DirectX-11-Karte

KomponentenWorkspaceZubehör

Mit der 5000er Serie hat ATI dieses Jahr frischen Wind in den Grafikkartenmarkt gebracht: Die Karten beherrschen nicht nur erstmals den neuen DirectX-11-Standard, sondern sind auch deutlich schneller als die Konkurrenz.

Umweltbewusst

Bei der Vorstellung hat diese Grafikkarten-Serie für Aufsehen gesorgt, weil es erstmals möglich war mit einer einzigen Karte bis zu sechs Full-HD-Monitore anzusteuern und Spiele in extremen Auflösungen zu spielen. Die ersten Karten nannten sich Radeon HD 5850 und HD 5870 und wurden offiziell am 23. September des Jahres vorgestellt. Inzwischen besteht die Reihe aus vielen Karten, worunter die 5970 das Top-Modell darstellt.

Die Grafikbeschleuniger beherrschen das neue Shadermodell 5.0 nach DirectX 11 und OpenGL 3.1, sowie OpenCL. Nicht nur an der Performance wurde gearbeitet: Besonders löblich ist ATIs Versuch den Energieverbrauch dieser Karte zu drosseln. Wenn man nur im 2D-Modus arbeitet, verbraucht sie deutlich weniger Strom, als gewöhnliche Grafikkarten.

 
Das Top-Modell, die Radeon 5970, zeichnet sich nicht nur durch ihre Seltenheit oder ihren Preis aus, sondern auch durch ihre Länge: Die Karte ist nämlich 30,5 Zentimeter lang und braucht somit ein Spezialgehäuse. Wer sich für Sie interessiert, sollte diesen Umstand vor dem Kauf bedenken. (Maxim Roubintchik)