Dell gründet Businessbereich für Mobiles

MobileNetzwerk-ManagementNetzwerkeSmartphone

Um den Umsatz mit mobilen Rechnern und Kommunikationsgeräten stärker voranzutreiben, schaffen die Texaner in ihrem Hause dafür einen eigenen Geschäftsbereich.

Für den Erfolg von Dell Mobile soll niemand anders als Ex-Motorola-Manager Ron Garriques sorgen, will das Wall Street Journal erfahren haben. Seine Aufmerksamkeit gelte nun insbesondere neuen Handy-Modellen.

Der Schritt wird als neue Strategie von Firmenchef und -gründer Michael Dell gesehen, der das Unternehmen diversifizieren wolle, damit das Unternehmen ein breiteres Spektrum an Technologieprodukten und Services abdecken und anbieten könne. Daher habe man auch zu Jahresbeginn den IT-Service-Anbieter Perot Systems für 3,9 Milliarden Dollar zugekauft.

Die Neubesetzung des frisch geschaffenen Geschäftsbereichs zeige auch, dass sich Dell verstärkt auf Verbraucher, kleine und mittlere Firmen konzentriere. In diesem Bereich klettern die Umsätze noch, während das Geschäft mit Großkunden voriges Quartal empfindlich eingebrochen war. (Ralf Müller)